Webcode:

Um einen Artikel aus dem Print-Magazin online zu lesen, geben Sie bitte nachfolgend den Webcode ein, der im Magazin unter dem Artikel zu finden ist.

https://www.getdigital.de - Gadgets und mehr für Computerfreaks
BarthHaas GmbH & Co. KG

„Neue Wertschätzung des Bieres“

Ohne Hopfen kein Bier. Und Bier ist nicht nur ein Lieblingsgetränk der Deutschen. Mit seinen Hopfenprodukten ist das 1794 gegründete Familienunternehmen BarthHaas GmbH & Co. KG mit Sitz in Nürnberg zum internationalen Marktführer geworden. Thomas Raiser, Mitglied der Geschäftsleitung und Vertriebs- und Marketingleiter, berichtet über eine lange Tradition – und über Innovationen. Denn wer glaubt, dass Hopfen gleich Hopfen ist, irrt gewaltig.

Interview mit Robert Ihler, CFO der SCALTEL AG

Die Managed Service Experten auf Erfolgskurs

War die digitale Transformation für viele Unternehmen bisher noch ein Lippenbekenntnis, hat die COVID-19-Krise hier wie der berühmte Brandbeschleuniger gewirkt. Homeoffice, Remote-Installationen, virtuelle Meetings oder schärfere Security-Anforderungen sind nur einige der Herausforderungen, denen sich Firmen aller Branchen und Größenordnungen jetzt stellen müssen. Die SCALTEL AG unterstützt ihre Kunden mit einem umfassenden Service-Angebot im Bereich der IT-Infrastruktur.

Johann Froescheis Lyra Bleistift Fabrik GmbH & Co. KG

Gute Minen, gute Marken

Der 30. März ist der internationale Tag des Bleistifts. An diesem Tag im Jahr 1858 erhielt der Amerikaner Hymen L. Lipman das Patent für einen Bleistift mit einem am Ende befestigten Radiergummi. Heute halten Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf der ganzen Welt ihn fast täglich in der Hand, schreiben, rechnen und zeichnen mit ihm. Nicht selten ist dieser Bleistift ein Produkt der Johann Froescheis Lyra-Bleistift Fabrik GmbH & Co. KG, der ältesten Bleistiftfabrik Nürnbergs.

RE’FLEKT GMBH

Service mit Zukunft: Perfekte Infos aus der Cloud

Als Enterprise AR-Softwareunternehmen möchte die RE’FLEKT GmbH ihren Kunden industrielle Fertigung, Service und Schulung so einfach wie möglich machen. Dabei setzt das Unternehmen mit 50 Beschäftigten und dem Hauptsitz in München auf ausgereifte und bewährte visuelle Anleitungen, Echtzeitinformationen sowie Remote-Kollaborationen. Auf diese Weise steigern Auftraggeber ihre Effizienz beeindruckend und sind zugleich deutlich robuster aufgestellt gegenüber dem viel beklagten Mangel an Fachkräften.

Interview mit Stefan Karner, CEO der SCALCOM GmbH

Generalüberholte IT: Garantiert auf Topniveau

Als Premiumpartner führender IT-Hersteller hat sich SCALCOM in der Branche einen exzellenten Namen gemacht. Mit umfassendem und schnellem Service, kompetenter Beratung sowie Neuware und Hersteller-Remanufactured-Produkten bedient das Unternehmen aus dem Allgäu ihre Business-Kunden auf höchstem Niveau.

VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft

Baubeginn für Nürnbergs neue Straßenbahnen

Der Startschuss für den Bau der neuen Straßenbahnen für Nürnberg ist erfolgt. Siemens Mobility hat den Auftrag Ende 2019 erhalten und baut die Fahrzeuge nun, nachdem Bau- und Designpläne bis ins kleinste Detail erstellt und verabschiedet sind, im Siemens-Werk in Kragujevac in Serbien. Die Basisbestellung umfasst zwölf Bahnen des bewährten Typs Avenio. Für das erste Fahrzeug ist die Lieferung für den Sommer 2022 geplant. Anschließend erfolgt die Inbetriebsetzung. Bis 2023 sollen alle Fahrzeuge ausgeliefert werden. Die Fahrzeuge dienen vor allem zur Angebotsverstärkung. Der Auftrag an Siemens beinhaltet auch verschiedene Optionen für den Bau von weiteren 75 Fahrzeugen, die bis Mitte der 2030er Jahre beauftragt werden können.

Nowy Styl

Arbeitswelten im Wandel. Welche Änderungen erwarten uns in Zukunft?

Roman Przybylski, Vorstand Vertrieb und Marketing und Karolina Manikowska, Direktorin Arbeitsplatzforschung und -beratung sowie stellvertretende Direktorin Produktmanagement von Nowy Styl, geben einen professionellen Einblick in die aktuell veränderte und künftige Bürowelt. Ihr Tenor lautet: Das Büro wird auch in Zukunft bleiben. Die Arbeitswelt wird sich rasant weiterentwickeln und signifikant wandeln – dies verspricht je-doch auch viel Positives für Mensch und Umwelt.

Regional Hero GmbH

Münchner Lieblingsorte unterstützen: Am 15. Dezember startet die Minga-Card

Helfen.München und die Regional Hero GmbH bringen am 15. Dezember die Minga-Card heraus. Dabei handelt es sich um ein Gutscheinsystem, das ausschließlich Münchner Lieblingsorte unterstützt.

CSMM – architecture matters

Zwischen Home und Office – Die Bürorevolution ist durch Corona in vollem Gange

Obgleich die Covid-19-Fallzahlen wieder stark steigen, der Teil-Lockdown das Arbeiten von Zuhause nahelegt und große Konzerne wie Alphabet die Homeoffice-Zeit bis 2021 verlängert haben: Viele Firmen arbeiten weiterhin an sicheren und innovativen Rückkehroptionen ins Büro. Diese sollten jedoch mehr als Hygienekonzepte beinhalten. Ebenso wichtig sind technische Neuerungen, die weitere Digitalisierung und Strategien, wie Mitarbeiter während der Bürozeiten künftig besser interagieren und sich trotz Phasen der Abwesenheit mit dem Arbeitgeber identifizieren können. Das Münchner Beratungs- und Architekturunternehmen CSMM hat beobachtet, dass die Mehrheit der Unternehmen in Deutschland ein halbes Jahr nach dem Beginn der Pandemie keine klare Vorstellung hat, wie die künftige neue Normalität im Office-Alltag aussehen kann. Sie reagieren entsprechend auch jetzt vor allem auf gesetzliche Maßnahmen, Vorgaben und Restriktionen, anstatt die Pandemie zu nutzen, um die Arbeitswelt grundsätzlich neu zu denken. „In der Folge sind sie künftigen Lockdown- oder Krisensituationen immer wieder vergleichsweise hilflos ausgeliefert“, warnt Timo Brehme, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von CSMM. Wie es besser geht? Das Münchner Beratungs- und Architekturunternehmen zeigt mit seinem eigenen Büro ein Modell als Blaupause für alle Unternehmen. Der Architektur liegt die Voraussicht zugrunde, dass Büroarbeit in Zukunft noch agiler, kreativer und kommunikativer werden wird.

CADFEM Medical GmbH

docq VIT - virtuelle Implantatprüfung mit Simulation

Die Verifikation der Leitungsfähigkeit und Sicherheit patienten-spezifischer Implantate ist jetzt mit einer einzigen Software möglich.

TOP